default_mobilelogo
Copyright Text und Bilder Anke Junginger

baum im mondlicht

 

21. September, Tagundnachtgleiche

Am 21. September wird die Tagundnachtgleiche gefeiert – ein Tag des Kräftegleichgewichts. Das Licht und die Dunkelheit sind gleich stark – ein Zeichen, dass Ruhe und Harmonie herrscht. Das Licht übergibt nun die Kraft an die Dunkelheit. Licht und Dunkelheit begegnen sich in Frieden – nicht als Gut und Böse. Die Naturwesen des Lichts ziehen sich zurück um sich zu erholen und auszuruhen.

 

 mabon

 

Herbst Tag und Nachtgleiche, Mabon – lasst Euch vom Herbst umarmen und begrüßen, ein Dank für die Ernte und die Gaben die wir aus der Natur erhalten.

Am 22. September ist Tag- und Nachtgleiche – überall auf der Erde sind Tag und Nacht von gleicher Dauer… nun wird es langsam dunkler von Tag zu Tag. Es ist die Zeit der Ernte, die Zeit wenn das Laub fällt und die Natur ihr leuchtendes Herbstkleid zeigt. Die Vorräte werden aufgefüllt. Rot-, Gold- und Gelb wechseln sich ab, dazwischen noch etwas Grün – prächtige Kürbisse wirken besonders schon herbstlich und wärmende Kürbissuppe schmeckt in der Herbstzeit am besten… Alles wird nun langsamer, stiller, Ruhe kehrt ein – jetzt ist die Zeit um für die Ernte und die Gaben aus der Natur zu danken…

Diesen besonderen Abend und den Übergang in der Nacht kann man mit einem schönen Essen ganz bewusst feiern. Vielleicht ladet ihr Freunde oder Familie ein, oder ihr genießt die Ruhe und macht euch selbst einen wunderschönen erholsamen Abend…

Weiter

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren

Verstanden!

Neu im Shop: Grußkarten

Ganz besondere Grüße aus dem Reich der Elfen, Feen und Einhörner: lassen Sie Ihre Botschaften und guten Wünsche für liebe Menschen von den Feen und Elfen überbringen. Die romantischen Bilder von Einhörnern und Elfen fördern unsere Kreativität und Inspiration - sie zeigen uns eine Welt, in der Wunder und Schönheit allgegenwärtig sind. So können wir unser Inneres wieder öffnen für die Wunder der Kindheit und so das geheimnisvolle Reich der Elfen wieder entdecken.