default_mobilelogo
Copyright Text und Bilder Anke Junginger

Kraftorte - mystische Plätze

 

Was ist ein Kraftort oder ein mystischer Platz eigentlich?

Die Moderne hat Einzug gehalten, die Technik die Regie übernommen. Komfort und Unterhaltung bestimmen mehr und mehr unser Leben. Daraus können wir viel Positives gewinnen, aber leider verlieren wir dadurch auch viel, von dem was den Menschen schon immer in die Wiege gelegt wurde: ein tiefes Wissen und eine Verbundenheit mit der Natur. Früher haben sich die Menschen Zeit genommen ihr Umfeld zu beobachten, es gab keine Ablenkung und so waren die Sinne für die Natur und die Tiere geschärft. In den kleinsten Kräutern am Wegesrand erkannte man Heiler und Glücksbringer, die Schaden abwenden konnten. Man empfand Freude über die kleinen Dinge und konnte aus dem Verhalten von Tieren und den Wolkenformen viel entnehmen. Brauchtum und Aberglaube ließen Raum für Magie und wundervollen Zauber.

Unter einem Baum fand man einen Kraftplatz und spürte die Erdenergie, die neue Kraft schenkte. An Quellen verweilte man und sprach dem Wasser Heilkraft und Wunder zu. Meistens war die Energie dieser Plätze im Inneren spürbar – und so finden wir auch heute noch Kraftorte. Mit offenen Augen durch die Natur, dann können auch wir es wieder spüren und fühlen: zum Beispiel ein leichtes Kribbeln, das uns den Energiefluss anzeigt. Eigentlich ist so ein Ort aber ganz leicht zu bestimmen: es sind Plätze die wir lieben, wo wir uns hingezogen und uns wohl fühlen. Orte die unserer Seele und unserem Körper gut tun. Wir müssen also nur sensibel sein, erfühlen und wahrnehmen, dann erkennen wir ganz leicht die Ausstrahlung vieler Orte. Dazu müssen wir nur unsere natürliche Verbundenheit mit Mutter Erde wieder aktivieren.

Kraftplätze sind mystische Orte, im Altertum waren es heilige Plätze. Es sind Orte voller Schönheit. Seltsame Steinformationen können dies ebenso anzeigen, wie Quellen oder Bäume. Diese Plätze finden wir überall: in unserem eignen Garten oder im nahen Wald, an einem Fluss oder See in der Nähe oder in den Bergen. Einst, so glaubte man, fand sich an diesen geheimnisvollen Orten der Zugang zur Anderswelt und es waren Orte an denen kultische Rituale stattfanden.

Die bekanntesten mystischen Plätze sind weit über ihre Grenzen bekannt: Glastonbury und Stonehenge in England, die Menhire von Carnac in der Bretagne, Mont St. Michel, die Externsteine in Westfalen. Bekannt sind auch die heiligen Berge der Indianer Nordamerikas, wie zum Beispiel die San Francisco Peaks oder Mount Shasta. Aber auch in unserer Nähe finden wir Kraft Orte – nicht immer müssen wir dazu die touristisch erschlossenen Plätze aufsuchen. Kraftorte haben vor allem etwas mit Stille und mit Einkehr zu tun – und dies finden wir am besten in der Einsamkeit der Natur, wo wir uns selbst viel bewusster wahrnehmen können. Und diese Orte sind oft direkt vor unserer Haustüre...

nextko

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr erfahren

Verstanden!

Neu im Shop: Elfenschmuck Zinn

Elfenschmuck symbolisiert unsere Verbindung mit dem Naturreich, er spiegelt unsere Liebe für die Natur, die Tiere und die Naturwesen. Elfenschmuck ist voller Leichtigkeit und Freude.
Die Natur und alle Wesen verbunden in ewiger Schönheit! Tauche ein in die Welt der Elfen und Naturwesen und werde ein Teil dieses Wunders - lasse Dich beschützen und führen. Glaube an Deine Träume und vertraue